Marketing, Kundenberatung, Verbraucherschutz und Wettbewerbsrecht

Immobilienmakler übernehmen die Aufgabe einer Werbe- und Vertriebsagentur für Immobilien, weshalb eine kundenorientierte Ausrichtung der Werbe- und Vertriebsmaßnahmen unerlässlich ist, worauf sich der angebotene Kurs maßgeblich bezieht. Auch werden die in der Praxis bedeutenden verbraucherrechtlichen Regelungen näher erörtert, um unnötige rechtliche Nachteile für den Immobilienmakler zu vermeiden. Überdies sollen die Kursteilnehmer im Rahmen des Seminars aktuelle Informationen zu ihrer Tätigkeit erhalten, wobei insbesondere die inhaltlichen Anforderungen der Anlage 1 zu § 15 b MaBV erfüllt werden.
Serviceerwartung des Kunden - Besuchsvorbereitung, Kundengespräche/Kundensituation - Kundenbetreuung - Marketing rechtssicher gestalten - allgemeine Wettbewerbsgrundsätze - unzulässige Werbung - Grundlagen des Verbraucherschutzes - Schlichtungsstellen - Datenschutz - Telemediengesetz - Preisangabenverordnung - Energieeinsparungsverordnung
Weiterbildung für Immobilienmakler und Mitarbeiter, die an der erlaubnispflichtigen Tätigkeit nach § 34 c GewO beteiligt sind, um ihrer Pflicht nach § 34 c II a GewO hinsichtlich der gesetzlich vorgeschriebenen regelmäßigen Fortbildung im Umfang von 20 Stunden innerhalb von drei Jahren nachzukommen.
1 Tag Die Unterrichtszeit beträgt pro Tag 8 Stunden inkl. Mittagspause