Immobilienmaklerrecht II

Das Hauptaugenmerk des Kurses ist auf die Ausgestaltung, die Besonderheiten sowie den Abschluss des notariellen Kaufvertrags gerichtet, wobei die Kursteilnehmer diesbezüglich in die Lage versetzt werden sollen, die möglichen Fallstricke für ihre Kunden in der Praxis zu erkennen. Überdies sollen die Kursteilnehmer im Rahmen des Seminars aktuelle Informationen zu ihrer Tätigkeit erhalten, wobei insbesondere die inhaltlichen Anforderungen der Anlage 1 zu § 15 b MaBV erfüllt werden.
allgemeines Vertragsrecht - Grundstückskaufvertragsrecht - Grundbuchrecht - Wohnungseigentumsgesetz
Weiterbildung für Immobilienmakler und Mitarbeiter, die an der erlaubnispflichtigen Tätigkeit nach § 34 c GewO beteiligt sind, um ihrer Pflicht nach § 34 c II a GewO hinsichtlich der gesetzlich vorgeschriebenen regelmäßigen Fortbildung im Umfang von 20 Stunden innerhalb von drei Jahren nachzukommen.
1 Tag Die Unterrichtszeit beträgt pro Tag 8 Stunden inkl. Mittagspause