Wertermittlung

Kauf und Verkauf, als auch Vermittlung und vor allem die Bewertung von Immobilien sind komplexe Vorgänge. Diese verlangen neben Erfahrung, ein hohes Maß an Flexibilität und Fachwissen. Die Teilnehmer des Seminars erhalten Grundlagen zur Durchführung einer Wertermittlung von Wohnimmobilien zum Bewertungsstichtag. Entsprechende Probleme werden anschaulich und praxisnah vermittelt. Die Dienstleister der Immobilienbranche unter den Teilnehmern sollen somit grundlegendes Handwerkszeug zur kompetenten und lösungsorientierten Betreuung ihrer Kunden erhalten.
Immobilienbewertung unter Berücksichtigung der aktuellen Änderung im Oktober 2012 nach der NHK2010 (Normalherstellungskosten) - ImmoWertV 2010 - Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken - Flächennutzungsplan/Bebauungsplan - Bodenrichtwertkarte - Grundstücksmarktbericht + örtlicher Gutachterausschuss - Wertanpassungs-Faktoren und Tabellen - Ermittlung der baulichen Anlage(n) - Baukosten-Indizes - Flächen und Volumina - Tabellen, Richtwerte, Anpassungsfaktoren - Ermittlung des Sachwertes - Ertragswertermittlung - Vergleichswertverfahren - Der marktgerechte Preis, Verkehrswert - Fall-Beispiele - Berechnungen durch die Teilnehmer (bitte einen Taschenrechner mitbringen).
Immobilienmakler, Bauträger, Hausverwalter, Anlagenberater, Mitarbeiter von Bausparkassen, Versicherungen, auch für Neueinsteiger oder Privatpersonen
2 Tage Die Unterrichtszeit beträgt pro Tag 8 Stunden inkl. Mittagspause